Erfolgsbilanz

Irlands Ruf als Software-Kompetenzzentrum sucht in Europa seinesgleichen. Hier sind über 900 heimische und multinationale Softwareunternehmen angesiedelt, die zusammen 24.000 Mitarbeiter beschäftigen und Exporte im Wert von € 16 Mrd. jährlich produzieren. Die breit gefächerten Aktivitäten des Sektors umfassen Softwareentwicklung, F&E, Unternehmensdienstleistungen sowie die internationalen bzw. EMEA-Zentralen.

Vielseitige Talente

Die jungen, gut ausgebildeten und flexiblen Fachkräfte in Irland haben wesentlich zum Wachstum des Softwarebereichs in Irland beigetragen. Unterstützt wurde diese Entwicklung durch umfangreiche staatliche Investitionen in Ausbildung und Forschung. In der Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen hat Irland heute die höchsten Absolventenzahlen in den Bereichen Mathematik, Natur- und Computerwissenschaften innerhalb der EU.

Forschung und Entwicklung

Verstärkte Investitionen der irischen Regierung in Forschung und Entwicklung bei Industrie und Hochschulen haben zur Schaffung von Software-Forschungszentren mit modernsten Einrichtungen und Ressourcen beigetragen.

MULTINATIONALE UND HEIMISCHE UNTERNEHMEN

Fast alle global anerkannten Softwareunternehmen unterhalten einen Unternehmenszweig in Irland. Dies hat Irland nicht nur zu einem der wichtigsten Global Player im Softwarebereich gemacht, sondern auch zur Bildung eines umfangreichen Talent-Pools geführt, von dem auch unsere heimischen Firmen in Irland profitieren.

Schlüsselfunktionen

Die Aktivitäten der Softwareunternehmen in Irland reichen von der Entwicklung bis zu Unternehmensdienstleistungen (mehrsprachiger Kunden-Support, Finanzdienstleistungen und Lieferkettenmanagement). Zahlreiche große Organisationen haben auch ihre internationale bzw. EMEA-Zentrale in Irland angesiedelt. Vertrieb, Marketing, Lokalisierung, Data Hosting und IP-Management gehören ebenfalls zu den wichtigen Aktivitäten.

Breites Angebot von Spezialisten

Auch wenn die Aktivitäten der Unternehmen in Irland ein breites Spektrum abdecken, so hat sich doch in einer Reihe von Spezialbereichen wie Telekommunikation, digitale Medien und E-Learning eine geballte Erfahrung herausgebildet. Diese Erfahrung wird unterstützt und gefördert durch wissensorientierte Netzwerke, in denen Unternehmen Wissen und Know-how austauschen und Zugriff zu den modernen Forschungseinrichtungen der Universitäten und Hochschulen haben.

UNTERSTÜTZUNG VON FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG

F&E-Aktivitäten in Unternehmen werden unterstützt von weltweit anerkannten Forschungszentren, die von der Science Foundation Ireland gegründet und von der irischen Regierung finanziert werden.

LERO

An der University of Limerick legt das Irish Software Engineering Research Centre (LERO) einen Schwerpunkt auf die Entwicklung neuer Verfahren, mit denen Software in der Lage ist, sich selbst zu verbessern, ohne ihre Leistung, Zuverlässigkeit oder Sicherheit zu beeinträchtigen. Zu den Partnern dieses Forschungszentrums gehören u. a. IBM, HP, Toyota, Oracle, Boston Scientific, Intel, Microsoft, Siemens und Motorola.

TSSG

Die Telecommunications, Software and Systems Group (TSSG) ist ein international anerkanntes Kompetenzzentrum für Forschung und Innovation im ICT-Bereich. Sie gehört zu den Top-Instituten in Europa im Hinblick auf die zukünftige Internet-Forschung (auf einer Stufe mit den Forschungszentren von Nokia, Ericsson, FhG FOKUS). Auch Partner aus der Industrie engagieren sich aktiv in der TSSG, darunter Nokia, Ericsson, Nokia Siemens Networks und Alcatel-Lucent sowie eine Reihe von Tier-1-Betreibern.

Kontakt

Kontakt IDA Irland

Sie werden feststellen, dass wir proaktiv und professionell auf Ihre Bedürfnisse eingehen und bereit sind, uns in besonderem Maße für Sie einzusetzen.

Kontakt IDA Irland